Mediation

Mediation2017-10-29T20:33:23+00:00

Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren, in dem Konfliktparteien eigenverantwortliche Entscheidungen zur Bearbeitung bzw. Lösung ihres Konflikts suchen und treffen können. Dabei werden sie unterstützt durch eine neutrale, allparteiliche dritte Person –  die Mediatorin oder den Mediator –  im Rahmen eines klar strukturierten Verfahrens. Je nach Konfliktlage kann die Hinzuziehung eines Co-Mediators sinnvoll sein. Im Verlauf dieses Verfahrens werden die hinter dem Konflikt liegenden Sichtweisen, Bedürfnisse und Interessen der Beteiligten herausgearbeitet und Optionen zur Regelung und Beilegung erörtert und geprüft.

Ein zentraler Gedanke des mediativen Verfahrens beruht auf der Erkenntnis, dass nur die Konfliktparteien selbst die wirklich angemessenen und als fair empfundenen Lösungen entwickeln können. Eigene Lösungen werden eher akzeptiert und verwirklicht als von außen vorgeschlagene oder gar gerichtlich festgelegte. Deshalb sind Mediatoren weder Richter noch Schlichter.

Ziel einer Mediation ist es, gemeinsam eine tragfähige und zukunftsorientierte Lösung zu finden, bei der sich keine Seite als Verlierer fühlt.  Sie ist abgeschlossen, wenn die jeweiligen Anliegen der Konfliktparteien in einer gemeinsamen, schriftlichen Vereinbarung berücksichtigt sind.

Mediation hat sich bewährt bei Trennung- und Scheidung, Erbschaftsfragen,  Nachfolgeregelungen in Familienunternehmen, Umgang mit Konflikten im Alter  (elder mediation), Nachbarschaftsstreitigkeiten, Team- und innerbetrieblichen Konflikten.

“In unserer heutigen Welt sind wir es gewohnt, schnelle und praktische, scheinbar saubere Lösungen für alle möglichen Arten von Problemen und Konflikten zu suchen. Da wir selbst dazu meist nicht in der Lage sind, suchen wir uns die Hilfe von Spezialisten, die uns die Konfliktlösung abnehmen sollen. Zurück bleiben jedoch wir, die wir mit den herbeigeführten Fakten leben müssen, ohne den Weg der Lösung mitgegeangen zu sein oder ihn gar bewusst erlebt zu haben. Die daraus resultierende Unsicherheit wirkt jedoch letztlich schwerer als das selbstbestimmte, bewusste Beschreiten eines Weges, dessen Ende und Ziel ohnehin nicht vorhersehbar sind.” (Valdosar)

 

Zu weiteren Fragen zum Verfahren der Mediation und zum Europäischen Verhaltenskodex für Mediatorinnen und Mediatoren siehe:

www.bafm-mediation.de